← Scrollen →
1984 1985 1986 1995 1997 1999 2000 2001 2003 2005 2006 2007 2009 2013 2014 2015 2017 2018 2019 2020

Der Experte für industrielle Bildverarbeitung VITRONIC feierte sein 35tes Firmenjubiläum und Gründer Dr. Stein übergab die Führung an die nächste Generation

Als im Jahr 1984 der revolutionäre Blockbuster "Zurück in die Zukunft" entstand, gründete ein junger Ingenieur in Wiesbaden ein Unternehmen, das die Welt technologisch aus einer anderen Sicht bis heute nachhaltig verändert und sicherer gemacht hat. Ohne Zeitmaschine, dafür mit der Kompetenz für Bildverarbeitungssysteme, die uns im Alltäglichen begegnen – oftmals ohne es zu wissen.

Unter dem Motto: "Hier gemacht, für alle gedacht – Von Wiesbaden in die Welt. Seit 1984." beging VITRONIC am 03.03.2020 in seiner Firmenzentrale in der Wiesbadener Hasengartenstraße eine große Mitarbeiter-Dankeschön-Feier.

Bei diesen Jubiläumsfeierlichkeiten übergibt Gründer Dr. Norbert Stein seine CEO-Funktionen des globalen Unternehmens an die nächste Generation, Daniel Scholz-Stein. Gemeinsam bildet dieser ab sofort zusammen mit Dr. Heiko Frohn (CTO), Matthias Pörner (CFO), Dr. Norbert Stein, Birgitt Stein, Gerhard Bär (COO) und Dr. Reinhard Koy-Oberthür die Geschäftsführung.

Seit 35 Jahren erfindet und produziert VITRONIC industrielle Bildverarbeitungssysteme, die den Alltag nicht nur bereichern, sondern auch smarter machen. So kontrolliert VITRONIC-Technik beispielsweise die Schweißnähte bei der Automobil-Fabrikation und sorgt durch das schnelle Scannen von Paketen dafür, dass die Post auch dort zielgenau und sicher ankommt, wo sie landen soll. VITRONIC-Technik kontrolliert ebenso die saubere Verarbeitung von Pharma- und Medizintechnikprodukten (zum Beispiel Insulin-Pens) sowie die vorgeschriebene Geschwindigkeit auf den Straßen dieser Welt. Und noch so vieles mehr.

Mit weltweit 1.000 Mitarbeitern in 24 Ländern hat sich das Startup von 1984 aus eigener Kraft in der Technologiebranche zu einem "Hidden Champion" entwickelt, das allein im Jahr 2018 bei einem Umsatz von 140 Mio. Euro über 12 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung investiert hat und somit weiterhin in seiner Branche Standards setzt.

Im Jubiläumsjahr 2020 werden am Standort Wiesbaden ausgewählte Ereignisse von VITRONIC unterstützt und ausgerichtet, um auch den Menschen in der Region für Ihre Unterstützung zu danken.

Weiterlesen

35 Jahre Jubiläumsfeier und Generationsübergabe

Wer sind the machine vision people?

Das Zukunfts­team

Matthias Pörner (CFO)
Daniel Scholz-Stein (CEO)
Dr. Heiko Frohn (CTO)
(v.l.n.r.)

Das Management­team

Gerhard Bär
Daniel Scholz-Stein
Dr. Norbert Stein
Dr. Reinhard Koy-Oberthür
Dr. Heiko Frohn
Matthias Pörner
(v.l.n.r.)

Die Geschäfts­führung

Dr. Norbert Stein (Geschäftsführender Gesellschafter), Gerhard Bär, Dr. Heiko Frohn, Birgitt Stein, Matthias Pörner, Daniel Scholz-Stein

Verkehrs­technik

VITRONIC hat sich vom Pionier der laserbasierten Fahrzeugerfassung zu einem der führenden Unternehmen in den Bereichen Verkehrsüberwachung und Mauterhebung entwickelt. Diese innovativen Lösungen sind heute weltweit zu finden und sorgen für mehr Verkehrssicherheit auf den Straßen.

Systeme wie der ENFORCEMENT TRAILER (links im Bild) wurden im engen Dialog mit unseren Kunden weiterentwickeln und noch smarter gemacht. So kann er die Geschwindigkeit an Orten wie Baustellen und Schulen überwachen, an denen dies früher nur schwer möglich war. Zudem kann er Verkehrs- und Umweltdaten erheben, auf Basis dieser sich der Verkehrsfluss steuern lässt. Mit diesem Beitrag zu einem Smart City Konzept, liefert VITRONIC wichtige Bausteine zu einem nachhaltigen Verkehrsraummanagement.

Mehr erfahren

Industrie­automation

Bei den immer komplexeren Anforderungen der modernen Industrie leisten die Bildverarbeitungslösungen von VITRONIC einen wichtigen Beitrag zur Sicherung und Verbesserung der Qualität. Hierbei ist VITRONIC stark in drei Schlüsselbranchen. In der Automobilfertigung identifizieren die Prüfsysteme nicht nur kleinste Fehler. Sie liefern auch wertvolle Daten zur Qualitäts- und Prozessoptimierung, eine wichtige Grundlage im Trend zur digitalen Fabrik.

In der pharmazeutischen Industrie und der Medizintechnik gelten hohe Anforderungen an Produkte und Prozesse. Die optischen Systeme tragen dazu bei, die strengen gesetzlichen Richtlinien zu erfüllen. Mit einem Ziel: die Sicherheit des Patienten.

In der Photovoltaikindustrie kommen automatische Bildverarbeitungssysteme bei den weltweit größten Produzenten zum Einsatz und helfen so, den Ausbau erneuerbarer Energien voranzutreiben.

Mehr erfahren

Logistik­automation

VITRONIC Auto-ID Lösungen sorgen dafür, dass Pakete und Päckchen pünktlich und sicher beim Empfänger ankommen. Die Systeme erfassen Sendungs­informationen wie Barcodes, Adressen, Volumen und Gewicht vollautomatisch bei höchsten Fördergeschwindigkeiten.

Die Branche ist geprägt vom stark wachsenden Onlinehandel. Same-Day-Delivery, Sendungsverfolgung in Echtzeit und Zustellung nach Wunsch sind schon heute Realität. Möglich wird all das erst durch eine schlanke und agile Logistikkette. Die mit VITRONIC Systemen erfassten Daten helfen, Sendungen sichtbar zu machen und die Prozesse der weltweit agierenden Paketdienstleister zu optimieren.

Mehr erfahren

Fakten und Zahlen

Unternehmenshauptsitz:

Hasengartenstraße 14, Wiesbaden, Deutschland

Entwicklungs- und Produktionsstandorte:

Wiesbaden, Deutschland

Produktionsvolumen in 2018:

140 Mio. €

Eigenkapital des Konzerns in 2018:

61 Mio. €

Investition in Forschung und Entwicklung in 2018:

über 12 Mio. €